Dein FSJ in Dissen

FSJ in Dissen - Was kommt auf dich zu?

Als FSJler hast du in Dissen die Möglichkeit mit vielen verschieden Leuten zusammen zu arbeiten und Spaß zu haben.

In der Evangelischen Jugend bist du Ansprechpartner für ein tolles Team aus ehrenamtlichen Mitarbeitern und bist bei Kinder- und Jugendgruppen und im Konfirmandenunterricht dabei.Auch Freizeiten wie das Konficamp oder das Camp2Go sind teil deines freiwilligen Jahres.

In den Schulen unterstützt du die Lehrer und kannst den Kindern etwas mit auf den Weg geben. Gerne kannst du auch eine AG in der Grundschule gestalten, ganz nach deinen Interessen.

Wir freuen uns auf eine/einen engagierte/n FSJler/in, der/die Lust hat mit anderen im christlichen Glauben zu leben und zu wachsen und die Kinder- und Jugendarbeit aktiv mitzugestalten!

FSJlerin 2020/2021

Moin moin,

ich bin Maria Anselem.

Ich bin 19 Jahre alt, komme aus Hamburg und habe gerade mein Abitur gemacht. Da ich unglaublich gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeite und der Freiwilligendienst vieles in diesem Bereich anbietet, war schon lange die Idee nach dem Abi ein FSJ in dem Bereich  zu machen. Einerseits um die Gelegenheit zu nutzen meine eigenen Fähigkeiten zu erproben, viele neue Gesichter kennenzulernen und eine Menge Erfahrungen zu sammeln und andererseits, um mich im den Jahr nach dem Abi erst einmal beruflich zu orientieren, da ich noch nicht wirklich weiß, was ich machen möchte.

Wie ich als gebürtige und schon immer dort lebende Hamburgerin meinen Weg nach Dissen gefunden habe? Gute Frage:) Das war alles ganz schön spontan. Ich hatte mich im Internet nach Stellen umgeschaut und mir ein paar rausgeschrieben, die mir gefallen haben. Dissen hat mir gefallen, da es nach Abwechslung klang und ich hier die Möglichkeit habe in vielen verschiedenen Bereichen tätig zu sein, außerdem habe ich total Lust das kleinstädtische oder naja schon fast dörfliche mal so richtig kennenzulernen. ;) Also rief ich bei Susanne an, Eins führte zum Anderen und gefühlt zwei Wochen später bin ich hier gelandet.

Nun noch ein bisschen zu mir. Ich habe zwei jüngere Schwestern und sehr viele verschiedene Interessen. Zum einen mache ich total gerne Sport in vielen Bereichen, doch auch kreativ bin ich sehr gerne. Basteln, malen, Videos schneiden oder kreativer Kram mit dem IPad und, und, und. Das Klavier spielen habe ich mir selbst beigebracht und ich habe 11 Jahre lang im Chor gesungen. Wie schon erwähnt, arbeite ich total gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammen. An meiner ehemaligen Schule habe ich verschiedene Nachmittagsangebote für SchülerInnen angeboten vom Theaterkurs über Turn-Akrobatikkurse bis hin zu Kreativwerkstätten. In der Schule war ich außerdem über mehrere Jahre in verschiedenen Gremien tätig. Die Arbeit war oft ganz schön nervenaufreibend ( was man an einer Reformpädagogisch orientierten Schule mit über 1100 Schülern auch nicht anders erwarten kann XD ) hat mir aber auch unglaublich viel Spaß gemacht, so, dass ich mir garnicht mehr vorstellen konnte das nicht zu tun. Ansonsten treffe ich mich sehr gerne mit Freunden.

Ich bin total gespannt, was ich hier in Dissen am Teutoburger Wald alles erleben werde und freue mich total euch alle kennenzulernen.

Ehemalige

Ich habe mein FSJ im Jahr 2019/2020 hier in der Gemeinde und Grundschule gemacht. Es war für mich ein wunderschönes Jahr, auch wenn es nicht immer einfach war.

Zu Beginn war alles neu, aber es waren immer Leute da, die mir weitergeholfen haben, ob die anderen Jugendlichen in der Gemeinde oder die Lehrerinnen und pädagogischen Mitarbeiterinnen in der Grundschule. Schon nach wenigen Wochen bin ich richtig angekommen und habe mich in der Gruppe mit den anderen Jugendlichen sehr wohl gefühlt.

In der Grundschule habe ich die Lehrerinnen im Unterricht unterstützt, war mit den Kindern in der Mensa und habe den pädagogischen Mitarbeiterinnen bei der Nachmittagsbetreuung geholfen. Besonders gerne war ich im Schulkindergarten.

In der Gemeinde habe ich die Kindergruppe „Konfettis“ mitgeleitet, dort haben wir Geschichten gehört, gebastelt und ganz viel gespielt. Alle paar Monate gab es einen Kinderaktionsamstag, dafür hat ein großes Team aus jugendlichen Mitarbeitenden und Konfis einen lustigen Nachmittag für die Kinder zu verschiedenen Themen gestaltet.

Unsere Pastorin Susanne Holsing habe ich im Konfirmandenunterricht unterstützt. Zusammen mit der Regional Diakonin Nora Rolf wurde eine Konfifahrt für die gesamte Südkreisregion geplant, leider konnte diese aufgrund von Corona nicht sattfinden. Darum haben wir ein Alternativprogram ohne wegfahren geplant. Ich habe zusammen mit Viki und Antonia eine der Konfigruppen während der Woche geleitet. In unserem Team und mit den Konfis hatten wir dabei sehr viel Spaß.

Die Gemeinde hatte zeitweise drei Jugendgruppen, die ich zusammen mit einem Team aus jugendlichen Mitarbeitenden geleitet habe. Am besten gefallen hat mir freitags die Gruppe 3;16. Dort saßen wir meistens noch lange zusammen, haben gemeinsam gegessen, gequatscht oder Gesellschaftsspiele gespielt.

Ein Highlight für mich war die Woche gemeinsam Leben „WogeLe“, dort haben wir mit rund 10 Personen eine Woche lang im Lutherhaus gewohnt. Zum Glück konnte sie noch sattfinden, kurz danach kam der Corona Lockdown. In der Zeit konnte ich dann leider fast gar nichts machen. Umso mehr habe ich mich gefreut, als es Mitte Mai wieder mit dem Konfiunterricht los ging und langsam wieder Aktionen stattfinden konnten.

Ich bin der Gemeinde sehr dankbar, dass ich ein Jahr ein Teil von ihr sein konnte. Besonders möchte ich mich bei den anderen Jugendlichen bedanken, dass ich eine so tolle Gemeinschaft in der Gruppe erleben dürfte.

Hallo! Ich heiße Hannah Dyszack, bin 18 Jahre alt und komme aus Hannover und habe dieses Jahr mein Abitur erfolgreich bestanden.

Ich wusste schon lange vor dem Abitur, dass ich nicht gleich studieren möchte, sondern erstmal ein Jahr etwas anderes machen möchte, um
mich zu orientieren, ob ich lieber in den sozialen- oder den naturwissenschaftlichen Bereich gehen möchte.

Sehr schnell war für mich klar, dass es ein FSJ im Bereich der Kinder- und
Jugendarbeit sein soll. Denn seit knapp vier Jahren helfe ich mit sehr viel Freude ehrenamtlich in meiner jetzigen Gemeinde in Hannover in diesem Bereich.

Ich habe zum Beispiel bei Kindergottesdiensten, Konfirmandenfreizeiten, Kinderbibeltagen und Sommerferienbetreuungen geholfen.

Auf die Stelle in Dissen bin ich aufmerksam geworden, da ich in Dissen geboren bin und dort in der St. Mauritius Kirche getauft wurde. Als ich ein
Jahr alt war bin ich mit meinen Eltern nach Hannover gezogen. Dort wohne ich mit meinen Eltern und meiner drei Jahre jüngeren Schwester.

Ich bin in meiner Freizeit gerne kreativ wobei ich am liebsten nähe und stricke. Seit ca. vier Jahren tanze ich Standard und Latein.
Außerdem sage ich zu einem guten Buch nie nein.

Ich freue mich sehr auf das Jahr in der Gemeinde und hoffe, dass ich ganz viele neue Erfahrungen sammeln kann.

- Hannah Dyszack -

Deine Stelle

Die Siftung Dissen ist zuständig für die FSJler in Dissen. Alle wichtigen Informtaionen findest du auf der Homepage der Stiftung!

Netzwerk-m

Das Netzwerk-m ist Träger der FSJ-Stellen in Dissen.

Das Netzwerk bietet dir Ansprechpartner und Seminare, die du mit anderen FSJlern verbringst.